Zu alt für Kieferorthopäden?!

Antworten
Nachricht
Autor
Nase
Beiträge: 8
Registriert: 09 Jun 2021 13:08

Zu alt für Kieferorthopäden?!

#1 Beitrag von Nase »

Hallo,

eine Bekannte von mir ist 44 Jahre alt und Sie hat schon immer zwei schiefe Eckzähne gehabt. Das war sozusagen ihr Markenzeichen und so kennen wir Sie schon seit jeher. Wir dachten nie, dass es so ein Problem für Sie sein würde, aber anscheinend litt Sie schon immer darunter und Sie hat sich nie richtig wohl damit gefühlt. Eine Freundin von mir sagte, es wäre jetzt auch in ihrem Alter zu spät, noch etwas daran zu ändern. Ich bin mir aber nicht ganz sicher, ob das so stimmt, aber ich wollte ihr auch keine falschen Hoffnungen machen. Weiß hier zufällig jemand genaueres, habt ihr einen Kieferorthopäden im Bekanntenkreis? Kann man da noch was machen, oder ist Sie wirklich zu alt?

Danke,
VG

Patti
Beiträge: 8
Registriert: 09 Jun 2021 12:18

Re: Zu alt für Kieferorthopäden?!

#2 Beitrag von Patti »

Hey,

es gibt für Zahnbehandlungen jeglicher Art praktisch keine Altersbeschränkung, du kannst auch im richtig hohen Alter quasi noch alles machen lassen. Es kommt nur auf deine Zähne selber an, wenn die noch einigermaßen in Ordnung sind, dann ist alles möglich. Eine gute Freundin von mir hat seit ihrer Jugend eine Zahnlücke gehabt, mit der Sie sich auch nie so richtig wohlgefühlt hat und immer beim Lachen etwas gehemmt war. Sie hat dann eine Zahnspange bekommen, die innen auf den Zähnen angebracht war, also unsichtbar sozusagen. Ja, was soll ich dir sagen, nach 3,5 Monaten war ihre Zahnlücke geschlossen. Wenn man so etwas in jungen Jahren machen lässt, dann geht es noch schneller, aber nichts ist unmöglich. Sie war aber auch in einer hervorragenden Praxis, bei einem richtig guten Kieferorthopäden in Drensteinfurt, südlich von Münster. Das hier ist die Seite der Praxis: hier klicken Sie hat immer davon geschwärmt, wie nett und kompetent die Ärzte dort alle sind.

Es ist also nie zu spät! Wenn du dich unwohl fühlst, dann tue etwas dagegen, meine Freundin hat quasi ihren zweiten Frühling erlebt, weil Sie nach so langer Zeit endlich wieder uneingeschränkt und unbesorgt lachen konnte.

LG

Antworten